Textil Revue | Startseite
Die Schweizer Fachzeitschrift für die Textil - und Modebranche

Modelexikon

Brit-Chic

Englische Landhausmode mit Folklore-Einflüssen wie klassischen Wollstoffen und Karos. Schmale Hosen im Reiterstil werden Kombiniert zu groben Strickpullovern, eleganten Stiefeln und Dufflecoats. Ergänzt werden die Looks mit femininen Filzhüten oder Strickm ... Weiter

Boyfriend-Style

Meist ein jugendlicher, sportlicher DOB-Look, der mit maskulinen Elementen spielt. Die eher weit geschnittenen Hosen und Oberteile sowie Jacken in Oversized-Grössen, sehen aus als würden sie aus dem Kleiderschrank des Freundes stammen. Weiter

Blusentop

Kombinieren typische Elemente von Tunika und klassischer Bluse mit Shirt-ähnlichen Optiken. Ebenfalls oft bei Blusentops gesehen: Auf der Vorderseite wird ein Print auf Seide oder Polyester gezeigt, für die Rückenpartie kommen Jerseyqualitäten zum Einsat ... Weiter

Biker-Style

Lederjacken sind an sich schon kernig, doch durch die Inspiration der klassischen Motorrad-Jacke werden sowohl Männer- als auch Frauenmodelle noch eine Spur cooler. Neben dem typischen Schnitt werden nun sogar die typischen Polsterungen im Arm- und Schulte ... Weiter

Biker-Look

Der Look, wie ihn Motorradfahrer tragen. Kurze Jacken mit Zippverschluss und Hosen mit den typischen Verstärkungen an den Knien werden zumindest optisch angedeutet durch Nähte, Zierstepps oder Stoffen in differenzierter Farbe, Material oder Qualität. Weiter

Ballerina

Sind eine Abwandlung der Ballettschuhe. Sie sind weit ausgeschnitten, mit einer abgerundeten Spitze und haben dünne Sohlen mit oder ohne keinen Absätzen. Die sommerlichen Schuhe werden teilweise mit Schnallen, Bändeln und Maschen oder auch Kunstblumen, Pai ... Weiter

Burberry-Karo

Burberry ist ein englischer Bekleidungshersteller. Die Marke aus dem Hause Burberry hat es geschafft, von einer etwas verstaubten Traditionsmarke zum Kult-Label zu avancieren. Die typischen Burberry-Karos (oder Burberry Check Muster), die zuerst nur auf F ... Weiter

Bügelfrei

Bügelfreie Materialien werden auch mit Easy Care bezeichnet. Sie entstehen durch eine Ausrüstung auf zellulosischen Stoffen oder Mischungen mit Zellulosefasern. Die Fasern erreichen dabei unter Einsatz von zellulosevernetzenden Kunstharzen eine dauerhafte ... Weiter

Broken Elegance

Ein neuerer Begriff aus der Damenmode. Beim Kostüm oder beim Hosenanzug bestehen die beiden Teile nicht mehr aus demselben Stoff, sondern aus farblich und vom Warentyp her abgestimmten Materialien. Das Gegenstück in der Herrenmode ist der Broken Suit. Weiter

Brogue

Ist ein schmal geschnittener, eleganter Männerschuh. Typisch ist die Lochverzierung (Lyralochung) an der Schuhspitze und allen Nähten. Ursprünglich wurde der Schuh ohne Zunge und geschnürt von britischen Hirten getragen ( Derbytyp). Heute wird er jedoch me ... Weiter

Broderie Anglaise

Sammelbegriff für Bohr-Stickerei (auch Ausschnittstickereien und Lochstickereien genannt). Wird heute maschinell hergestellt. Die Motive der umstickten Lochmusterungen umfassen Löcher oder Blüten (Madeira-Stickerei), die streifenartig angeordnet sein könne ... Weiter

Boxy-Style

Zeichnet sich durch klarere, reduzierte Schnittformen aus. Kastige, kurze Styles, sogenannte Boxy-Shapes, kommen sowohl bei eleganten als auch casualisierten Looks zum Einsatz. Oben werden die Outfits mit Boxy- Styles der Oberteile etwas voluminöser, unten ... Weiter

Bowling-Schuh

Bowling ist die amerikanische Bezeichnung für Kegeln. Die vom Bowling-Sport inspirierten Modelle haben auch die Schuhmode neben der Kegelbahn erobert. Diese Schuhtypen zeigen sich eleganter, gefälliger und mit runderen Formen als herkömmliche Sneakers. Oft ... Weiter