Textil Revue | Startseite
Die Schweizer Fachzeitschrift für die Textil - und Modebranche

Modelexikon

Fake-Fur

Englisch für Pelzimitat. Gemeint ist eine gewebte oder gewirkte synthetische Plüsch-Qualität mit aufgeschnittenem Flor. Fellimitate aus synthetischen Fasern sehen echten Pelzen inzwischen zum Verwechseln ähnlich. Wer keinen Echtpelz tragen will, greift häu ... Weiter

Faux-Unis

Faux-Uni heisst übersetzt falscher Uni-Stoff. Damit sind Stoffe gemeint, die durch ihre Bindung , durch das verwendete Garn oder durch die Farbe so klein, kontrastlos oder unausgeprägt gemustert sind, dass sie im Gesamtbild einfarbig wirken. Faux-uni-Stoff ... Weiter

Feinripp

Rippware, die mit rechten Maschen auf beiden Seiten auf einer Rundstrickmaschine hergestellt wird. Im gedehnten Zustand sind in der Reihe abwechselnd eine rechte und eine linke Masche zu sehen, Feinripp-Ware ist besonders dehnbar, elastisch, liegt gut an u ... Weiter

Fieldjacket

Diese Jackenmodelle wurden von Kampfjacken von Soldaten inspiriert. Fieldjackets werden im Casual- oder Freizeitmodebereich eingesetzt, sind aus Popeline oder Gabardine, häufig in Colorits wie Khaki, Oliv, oder Sand-Tönen wie ihr Vorbild. Weiter

Fil à Fil

Fil-à-Fil-Stoffe werden aus Garnen unterschiedlicher Farbschattierung gewebt. In der Regel werden Weiss und Schwarz oder ein dunklere Farbe verwendet. Die Kombination verleiht dem Stoff eine sehr charakteristische Struktur. Bei Stoffen, die ein weniger sta ... Weiter

Fischgrat

Durch verschiedenfarbige Garne unterstützte Gewebemusterung in einer abgesetzten Köperbindung mit wechselnder Gratrichtung, ist die Musterung vergleichbar der Form einer Fischgräte. Der französische Ausdruck ist Chevron, der englische Herringbone. Weiter

Five Pockets

Die Klassiker unter den Jeans haben fünf Taschen, nämlich zwei augesetzte Gesässtaschen, zwei Eingriffstaschen auf der vorderen Seite und in der rechten Eingriffstasche eine kleine aufgesetzte Münztasche. Inzwischen ist diese Taschenanordnung auch bei ande ... Weiter

Flares

Hosen mit Flared-Legs haben ein ausgestelltes Bein. Flared-Modelle haben eine gemässigte Beinweite, im Gegensatz zur Bell Bottom, früher auch Trompetenhose genannt. Diese Schlaghosen hatten zur Hippie-Zeit ihre Hochzeit. Flared-Hosen erleben im Zuge einer ... Weiter