Textil Revue | Startseite
Die Schweizer Fachzeitschrift für die Textil - und Modebranche

Modelexikon

Gasieren

Veredlungsprozess für Garne, Gewebe, Maschenwaren, um ein glattes, klares Warenbild zu erreichen. Vorstehende Faserenden werden von elektrisch oder mit Gas beheizten Vorrichtungen abgebrannt. Baumwollgarne werden vor dem Mercerisieren mit Gasflammen geseng ... Weiter

Gaze

Schleierartig dünne Baumwollstoffe in Tuchbindung, die häufig nicht schiebefest sind. Wird für Verbandstoffe und Siebgewebe, mit entsprechender Ausrüstung als Müllergaze und aus Synthetics auch als Schablonenträger für den Filmdruck verwendet. Weiter

Geelong

Benannt nach einer Stadt und Region in Australien. Dank dem für die Schafzucht günstigen Wetter kommen aus dieser Region hervorragende Wollqualitäten. Als Geelong wird jene Wolle bezeichnet, die dort bei der ersten Scherung von rund sechs Monate alten Scha ... Weiter

Gehrock

Langer, taillierter Blazer mit gearde fallenden Kanten. Ursprünglich aus der Haka stammender Herren-Tagesanzug, mittlerweile auch als Damenmodelle erhältlich. Der Gehrrock reicht mindestens bis Mitte Oberschenkel oder endet knapp über dem Knie. Weiter

Gerben

Umwandlung des verderblicher Tierhaut in haltbares Leder durch Einwirkung von Gerbemitteln. Dazu werden pflanzliche (Lohgerbung), mineralische (Chromgerbung), synthetische Produkte oder zum Teil auch besondere Fette (Sämisch-Gerbung) verwendet. Weiter

Gipsy-Look

Folklorischer Bekleidungsstil, der sich an der Bekleidung der Zigeuner inspiriert hat. Neben farbigen Kleidern mit Stufenröcken, Rüschen, betonter Taille und Carmen-Ausschnitt sind unter der Brust geknotete Blusen, Patchwork-Stoffe und Blumen-Prints charak ... Weiter

Grampies

Ist die Abkürzung für «Growing retired active moneyed people in an excellent state». Das heisst übersetzt: Der wachsende Markt von älteren Menschen mit gutem Einkommen, die aktiv und in bester Verfassung sind. Mit anderen Worten stehen Grampies für die übe ... Weiter