Textil Revue | Startseite
Die Schweizer Fachzeitschrift für die Textil - und Modebranche

Modelexikon

Laserprint

Wird am häufigsten bei Denims angewendet. Beim Lasern wird mit dosier- ter Hitze gearbeitet. Diese zerstört einzelne Farbpigmente, nicht aber den Stoff. Anders als beim Druck benötigt man keine Schablone, sondern kann jedes beliebige Muster anbringen. All ... Weiter

Leggings

Strumpfhosenartige, blickdichte, hautenge Hosen ohne Füsse. Leggings treten meist mit einer elastischen Faser oder aber aus Jersey auf, es gibt aber auch Leggings in gestrickter Form. Können knöchellang oder etwas kürzer sein. Ursprünglich als Hose zu lang ... Weiter

Leinen

Aus der Flachspflanze gewonnene Bastfaser mit hoher Reissfestigkeit, guter Feuchtigkeitsaufnahme, dezentem Glanz und kühlem Griff. Viele mögen zwar die Optik von Leinen, doch stört sie, dass das Material knittert. Deshalb werden jetzt immer mehr Mischungen ... Weiter

Loden

Streichgarngewebe, mehr oder weiger haarig bis sogar «tuchig». Schwer bis recht leichtgewichtig und dementsprechend strapazierfähig bis fein. Eignet sich für Jacken und Mäntel, da Loden Kälte und Wärme ausgleicht, winddicht, scheuerfest, wenig schutzanfäll ... Weiter

Logomania

Ein Firmenschriftzug oder ein anderes Hersteller-Kennzeichen wird sichtbar auf dem Bekleidungsstück oder Accessoire platziert. Dabei ist von sehr dezent bis allover alles möglich. Vorallem Beliebt auf Handtaschen und Foulards. Die Logomania spielt mit die ... Weiter

Lumber

Ursprünglich aus der Holzfällerbekleidung hervorgegangene sportlich-kurze Jacke mit glattem, unelastischem Bund und festem Ärmelabschluss. Der Lumber liegt auf der Hüfte auf, aber im Gegensatz zum Blouson schoppt er nicht über. Wird oft mit einem Reissvers ... Weiter

Lurex

Ein farbloses Glitzergarn oder glänzendes Effektgarn mit metallisierter Seele (beidseitig mit Aluminiumstaub besprühte Polyesterfolie) oder einer echten Aluminiumseele in der Grundfarbe Silber sorgen für Glanz. Alle übrigen Farben werden durch Farbpigmente ... Weiter

Lyocell

Eine fein gesponnene Microfaser aus pflanzlicher Zellulose. Nach dem Prinzip des Viscose-Verfahrens, aber ohne giftiges Lösungsmittel hergestellt. Lyocell ist weich, anschmiegsam, feuchtigkeitsabsorbierend und sehr viel dehnbarer als Viscose. Ist auch unte ... Weiter