Textil Revue | Startseite
Die Schweizer Fachzeitschrift für die Textil - und Modebranche

Modelexikon

Neo-Romnatik

Die wieder entdeckte Weiblichkeit zeigt ein romanisch-feminines Modebild. Die Neo-Romantik zeigt sich mit fragilen, mädchenhaft verträumten Kleidern, Blusen und Tuniken in reduzierten, schlichten Formen. Transparentes und eine zarte Farbgebung sowie Décoll ... Weiter

Nacktgummiträger

Transparente Kautschuk-Träger am BH oder Top, häufig abnehmbar. Ideal um unter Transparentem getragen zu werden. Träger dürfen aber auch sichtbar sein - etwa unter einem Spaghetti-Top. Es gibt auch bedruckte Nacktgummiträger, die wie Tattoos wirken oder St ... Weiter

Nadelstreifen

Gestochen klare, feine, sich vom Grund abhebende und in gleichmässigem Abstand angeordnete, sehr feine Längstreifen, meist heller Streifen auf dunklem Fond. Typisches Dessin für gepflegte Herrenanzüge. Weniger deutlich gezeichnete Streifen sind beispielswe ... Weiter

Nanai-Leder

Die Lachshaut, eigentlich ein Industrieabfall, kann in einem neuen Verfahren zu Lachsleder verarbeitet werden. Dieses sehr exklusive Material, welches sich durch seine dekorative schuppige und sehr geschmeidige Oberfläche abhebt, wird besonders in der Haut ... Weiter

Nano-Funktion

Eine der neusten Entwicklungen auf dem Gebiet der Ausrüstung von Textilien. Lästige Flecken wie Ketchup, Rotwein, Öle oder Fette perlen dank Nano-Ausrüstung einfach auf der Oberfläche ab. Durch die Nanotechnologie lassen sich natürliche Oberflächenstruktur ... Weiter

Nappa

Oberbegriff für alle Glattleder-Typen. Glattleder wird aus der Obersten Schicht der Tierhaut, also der Haarseite, der sogenannten Narbenseite gewonnen. An der Narbengrösse und -anordnung sowie der Feinheit, Elastizität und Robustheit des Leders kann die ... Weiter

Needle punch

Gewebe oder Maschenware mit leicht verfilzter Oberflächte, welche einen weicheren, voluminöseren, moosigen Griff erzielt. Dafür werden in Handarbeit einzelne Maschen durch einen Stoff gezogen und dann verfilzt. Das ergibt einen nahtlosen Übergang von Masch ... Weiter

Neo-Romantik

Die wieder entdeckte Weiblichkeit zeigt ein romanisch-feminines Modebild. Die Neo-Romantik zeigt sich mit fragilen, mädchenhaft verträumten Kleidern, Blusen und Tuniken in reduzierten, schlichten Formen. Transparentes und eine zarte Farbgebung sowie Décoll ... Weiter

Nicky

Der Wirkplüsch ist eine Art von gewirktem Samt, der auf einer Rundstrickmaschine hergestellt wird und einen kurzen Flor aufweist. Hochwertige Qualitäten sind aus gekämmter und mercerisierter Baumwolle. Den sehr weichen, flauschigen Samt findet heute vor al ... Weiter

Noncoulours

Übersetzt Nichtfarben oder Unfarbiges. Damit sind Farbkombinationen im Bereich von Schwarz, Grau, Beige und Weiss, aber auch «unfarbige» Pastelltöne wie Sand, Kitt bis hin zu Beige, Stein und Taupe gemeint. Als Kontrapunkt zu den starken Farben des Colorb ... Weiter

Norweger-Muster

Das skandinavische, folkloristische Strickdessin in zwei oder mehr Farben mit klassischen Motiven wie Rentieren, Tannenbäumchen, Eiskristallen und Schneesternen, die oft bordürenarig angelegt werden. Ist auf Pullovern, Strickjacken und Kniestrümpfen zu fin ... Weiter

Nubuk

Begriff für auf der Narbenseite geschliffenes Glattleder und dessen Zurichtungsart . Nubuk ist feinstes Leichtleder meist aus hochwertigem Kalb - oder Lammleder, oder mittel-qualitativem Ziegen- und Rindsleder. Nubuk ist hochwertiger, feiner als Veloursle ... Weiter

Nylon

Ursprünglich ist Nylon der Markenname für die erste Polyamidfaser aus dem Hause DuPont. Heute wird es als Handelname und Gattungsbegriff für Polyamid 6,6 gebraucht. Deshalb finden Sie auf den Etiketten der Nylon-Jacken diesen Begriff nicht, sondern das Mat ... Weiter