Textil Revue | Startseite
Die Schweizer Fachzeitschrift für die Textil - und Modebranche

Modelexikon

Trenchcoat

Klassischer ein- oder zweireihiger Mantel mit breitem Übertritt. Charakteristisch sind der Baumwoll-Charakter und der Kragen sowie das breite Revers. Wichtig sind Details wie beispielsweise Vorder- und Rückenpassage, viele Knöpfe und Taschen, Schulterklapp ... Weiter

Triangel

Die Triangel-Form sind in der Bademode und bei BHs für Girls beliebt. Inspiriert ist sie von den 70er-Jahre-Themen à la 007-Girl Ursula Andress oder mädchenhaft verspielt vom Hippie-Look. Original bestehen Triangel-Oberteile sowie der dazupassende Slip aus ... Weiter

Tunika

Verlängertes Oberteil beziehungsweise Überkleid für Damen, das über Hosen getragen wird. Die unkomplizierten Teile mit figurfreundlicher Wirkung aus verschiedenen Materialien werden weiterhin beliebt sein. Die Tunika stammt ursprünglich aus der römischen ... Weiter

Tunnelzug

Der Tunnelzug ist ein teilweise oder partiell durch breite Schlaufen gezogener Bindegürtel, er kann auch total vom Oberstoff verdeckt sein. Tunnelzüge finden sich nicht nur bei Hosen, sondern vielfach auch bei Jupes oder légèren Sweatern. Weiter

Turn-ups

Hosen, oft aus dem Jeans-Bereich, mit breiten, oft kontrastfarbigen Umschlägen. Gelegentlich werden diese in kräftigen Colorits überdruckt, überfärbt oder sie fallen durch farbige Seitennähte auf. Sind die Modelle verkürzt, entpuppen sie sich oft als Two-i ... Weiter

Tweed

Ursprünglich Bezeichnung für handgewebte Stoffe aus handgesponnenen Wollgarnen aus Schottland. Ein ungerautes, lockeres, grobflächiges Gewebe mit rauer, haariger und griffiger Oberfläche. Manchmal wird der Ausdruck noch durch entsprechende Farbgebung bezie ... Weiter

Two in one

Das heisst Mehrwert: Two in one ist häufig bei Jacken anzutreffen und bedeutet einfach: Aus eins mach zwei. Gemeint ist beispielsweise eine Jacke, die eigentlich aus zwei Jacken oder aus einer Jacke und einem Gilet besteht, die Teile können auch einzeln ge ... Weiter